Als wir 

Wir mit Rühmann in Berlin(2010)


 


 


 


 

 

im März 1993 erstmals in Vorpommern Urlaub machten, 

entschlossen wir uns spontan, hier ein Haus zu bauen und unseren Unruhestand hier zu verbringen.

Das Haus war 1995 fertig und wir sind im März 2004 aus Süddeutschland in den Norden gezogen.


Ninas Garten ist fast 2.000qm groß. Für Haus, Terrasse, gepflasterte Wege und Carport haben wir ca. 180qm überbaut. Ausserdem gibts einen Geräteschuppen, einen Holz"schopf", unsere "Italienische Sitzecke" und den kleinen Sitzplatz 


 

zwischen zwei alten Apfelbäumen. Dieser vordere Teil ist ca. 800qm groß.

In den hintern Teil kommen wir durch einen Rosenbogen in einer Ligusterhecke.


 


 

Hinten gibts den Bauerngarten, unseren Freisitz mit Grillofen, 


 

angrenzendem Gewächshaus und Werkstatt/Vorratsschuppen. 


 


 

Eine 12m lange Rosenpergola teilt das Grundstück längs und endet hinten in einem Rondell, in dem auch unser Hergottswinkel und eine Steinbank stehen. Eigentlich sollte da eine Sauna sein, aber es ist ja noch nicht aller Tage Abend. 

 

Wir haben auf dem ganzen Grundstück Staudenbeete angelegt und Hecken gepflanzt,


 


 

allein die Grundstücksgrenzen sind insgesamt 255 m lang. Die Hecken bestehen seitlich und hinten zum Bauernhof aus Solitärsträuchern und dürfen wachsen wie sie wollen.  

Auch die Ligusterhecke zwischen 

Hausgrundstück und Bauerngarten wird nur schwach in Form gebracht. Die Ligusterhecke an der Straße bekommt einen Formschnitt.



 

Nachbarn haben wir natürlich auch. Links von uns wohnen in einem Doppelhaus 1 Mann und daneben eine Frau in den 80ern, auf unserer rechten Seite steht ein selten bewohntes Wochenendhaus im Blockhausstil.                                 An der rückwärtigen Seite ist der Hof mit ca. 250 Milchkühen und einer Biogasanlage. 

Von dort beziehen wir Fernwärme, zusätzlich zu unserer Gastherme 

Wärmeleitung


 


 


 


 

und dem Kachelofen.


 


 


 


 

Viel Freude beim Rundgang durch unseren Garten.


 


 


 

 

 

 

 

30173